Praxisgemeinschaft in Hannover

HANS-GODEHARD MEYER-GERLACH
DR. MED. FRANK PATZKE
HEIKO NIEBUHR
Fachärzte für Innere Medizin · AllgemeinMedizin
Betriebsmedizin · Sportmedizin
Naturheilverfahren · Mesotherapie

Mesotherapie

Die Mesotherapie ist eine moderne Behandlungsmethode, die in Frankreich seit mehr als 30 Jahren erfolgreich praktiziert wird. Sie bildet eine Brücke zwischen der Naturheilkunde und der Schulmedizin und vereint damit Elemente der Akupunktur und der Neuraltherapie.

Was ist Mesotherapie?

Die Mesotherapie ist eine sanfte und nebenwirkungsarme Injektionstherapie. Es werden hoch wirkungsvolle Kombinationen von Medikamenten in äußerst geringer Dosis, möglichst nahe am Ort der Erkrankung eingebracht. Die Behandlung ist schnell und oftmals anhaltend wirksam und hat in der Regel nahezu keine Nebenwirkungen.

In der Behandlung chronischer, nicht allein mit konventionellen Mitteln zu therapieren- der Krankheitsbilder stellt die Mesotherapie eine wertvolle Therapiemöglichkeit dar. Wir wenden die Mesotherapie vorwiegend zur Behandlung von Abwehr­schwäche und wiederholt auftretenden Infekten, Stress, Erschöpfungszuständen, Zigarettenentwöhnung, rheumatischen Erkrankungen, Arthrosen aller Art und im ästhetischen Bereich bei Haarausfall, Cellulite und Schwangerschaftsstreifen erfolgreich an.

Die besondere Leistung der Mesotherapie wird nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) privat abgerechnet. Je nach Krankheitsbild sind unterschiedliche Behandlungs­häufigkeiten erforderlich, in der Regel zehn Behandlungen, je zwei Behandlungen pro Woche.

Die Erkrankungen, bei denen die Mesotherapie Linderung oder Heilung bringen kann, sind zahlreich und stammen aus praktisch allen Gebieten der Medizin. Oft handelt es sich um Problemfälle, denen anders nicht oder nur unzureichend geholfen werden kann.

Rauchentwöhnung

Die Mesotherapie bietet ein stimmiges Konzept zur Tabak-Entwöhnung. Hierbei erfolgen die Mikroinjektionen in bestimmte Akupunkturpunkte, was zu einer augenblicklichen Aversion führt.  > MEHR

Sportverletzungen und Überlastungsschäden

Eines der Haupteinsatzgebiete der Mesotherapie: von der Hausfrau bis zum Spitzensport- ler sind Sehnenscheidenentzündungen, verstauchte Knöchel, Prellungen und Zerrungen an der Tagesordnung. Die Mesotherapie macht Sie schnell wieder fit.  > MEHR

Ästhetische Medizin

Eine große Indikationsgruppe für mesotherapeutische Behandlungen stellen nicht krankhafte Erscheinungen dar, die für die betroffenen Patienten aber oftmals sehr belastend sind und daher einer Therapie bedürfen. Die erfolgreiche Behandlung von

  • Cellulite, Bindegewebsschwäche          > MEHR
  • Haarausfall                                             > MEHR

hat der Mesotherapie zum Durchbruch verholfen. Ohne operative Eingriffe wird hier durch intensivierte Blut- und Lymphzirkulation, Gewebeentschlackung und -regeneration ein verbessertes Erscheinungsbild erreicht.

Abwehrschwäche und wiederholte Infektionen

Durch eine besondere Mikrovakzination wird die Abwehr gegen Luftwegsinfekte gestärkt, auch gut und sinnvoll kombinierbar mit der jährlichen Grippe-Impfung bei Risikopatien- ten. Die Mikrovakzination kann bereits bei Kindern ab 2 Jahren durchgeführt werden und stellt keinerlei Belastung dar. Sie schützt effektiv vor bakteriellen Infektionen, z.B. Bronchitis, Sinusitis, Pharyngitis.

Stress, Erschöpfungszustände, Schlafstörungen

Bei psychosomatischen Störungen wie Stresserscheinungen, Nervosität, burn-out- Syndrom, Schlaflosigkeit oder depressiven Verstimmungen kann zur Unterstützung der Gesprächstherapie die Mesotherapie mit Erfolg eingesetzt werden.

Hans-Godehard Meyer-Gerlach
Internisten
in Hannover auf jameda